Wenn es mit dem Kinderkriegen nicht klappt – So erhöhen sich die Chancen

0

Vielleicht hat man beschlossen eine Familie zu gründen und man versucht es schon seit einer Weile, aber es klappte vielleicht nicht auf Anhieb. Obwohl manche Frauen schon in vier Monaten schwanger werden (nach Absetzen der Pille), gibt es viele Frauen, die auch nach einem Jahr des Versuchens immer noch nicht schwanger sind.

Daher ist die Frage was man tun kann, damit es mit dem schwanger werden klappt, auch nicht unbegründet. Tatsächlich gibt es einige Dinge die man tun kann, damit der Kinderwunsch schneller in Erfüllung geht.

Eine gesunde Ernährung ist sehr wichtig

Schwangere Frau mit frischem Obst

Eine gesunde Ernährung ist sehr wichtig beim Kinderwunsch.

In dieser Phase des Lebens ist es besonders wichtig gesund zu leben. Die Ernährung spielt dabei eine große Rolle. Gut ist eine ausgewogene Kost, die darauf ausgelegt ist, dass man den Körper mit genügend Vitaminen und Mineralstoffen versorgt.

Eine gute Idee ist es, mit einem Arzt zu sprechen und eventuell testen zu lassen, ob man vielleicht bestimmte Vitamine zusätzlich als Vitaminpräparat nehmen sollte. Kalzium und Folsäure sind für angehende und werdende Mütter ganz besonders wichtig. Strenge Diäten sollte man in dieser Zeit auf jeden Fall vermeiden, da sie dem Körper Nährstoffe entziehen.

Manche Experten raten dazu Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke etwas einzuschränken, da diese in manchen Fällen eine Schwangerschaft verhindern können. Dies bedeutet nicht, dass man den Kaffee ganz weglassen muss, sondern einfach, das man darauf achtet, nicht zu viel Koffein in sich aufzunehmen.

Drogen, Alkohol und Zigaretten

Auf Drogen und auch auf Zigaretten sollte ganz verzichtet werden. Gegen Alkohol in kleinen Mengen ist nichts einzuwenden, aber große Mengen von Alkohol sollten nicht konsumiert werden.

Dies gilt nicht nur für die Frau, sondern auch für den Mann. Alkohol, Zigaretten und Drogen können Spermien abtöten und damit verhindern, dass man schwanger wird.

Der Eisprung

Möchte man schwanger werden, kann man einen Eisprungkalender verwenden, um festzustellen, welche Tage sich dazu eignen schwanger zu werden. Von dem Eisprung an können die Eizellen in den nächsten 12 Stunden befruchtet werden.

Allerdings ist dabei anzumerken, dass Spermien bis zu 60 Stunden überleben können, hat man daher ein oder zwei Tage vor dem Eisprung Geschlechtsverkehr kann dies auch zur Schwangerschaft führen. Optimal ist allerdings 12 Stunden vor und 12 Stunden nach dem Eisprung.

Stress vermeiden

Dabei sollte man sich aber nicht zu sehr unter Druck setzen, weil Stress auch oft dazu führt, dass eine Schwangerschaft verhindert wird. Viel besser ist es sich Zeit füreinander zu nehmen und diese Zeit relaxed zu genießen. Wenn man den Sex miteinander genießt und auch die Frau dabei befriedigt wird, stehen die Chancen auf eine Schwangerschaft höher, da die körpereigenen Flüssigkeiten die Spermien einfacher zum Eileiter führen.

Dabei sollten Flüssigkeiten, wie Spucke und ähnliches vermieden werden, weil diese unter Umständen die Spermien abtöten können. Manche Paare machen die Fehler in der Zeit des Eisprungs mehrmals täglichen Sex zu haben. Dies führt aber dazu, dass die Spermienanzahl verringert wird. Besser ist nur alle zwei Tage Geschlechtsverkehr zu haben.

Stellungen beim Geschlechtsverkehr

Ein Schwangerschaftstest und ein Notizbuch mit dem Wort Kinderwunsch

Wenn es mit dem Kinderkriegen nicht klappt – So erhöhen sich die Chancen

Es kommt nicht unbedingt auf die Stellung beim Geschlechtsverkehr an ob man schwanger wird oder nicht. Aber es ist wichtig zu wissen, dass manche Stellungen vorteilhaft für das schwanger werden sind.

Bei gewissen Stellungen wird es den Spermien einfacher gemacht auch tatsächlich zu dem zu befruchteten Ei zu gelangen.

Ein weiterer Ratschlag ist es, sich nach dem Geschlechtsverkehr nicht gleich zu waschen oder zur Toilette zu gehen, sondern für eine Zeitlang im Bett liegen zu bleiben. Am besten bringt man auch noch die Hüften in eine höhere Lage, indem man sich ein Kissen unter dem Po legt.

Einen Termin mit dem Arzt machen

Ganz wichtig ist, dass man erst einmal den Arzt besucht und mit dem Arzt den Kinderwunsch bespricht. Der Arzt kann Bluttests machen, um über gewisse Probleme oder Risiken Auskunft zu geben. Auch sollte die Röteln-Impfung vorher gemacht werden. Wenn man nach sechs Monaten immer noch nicht schwanger ist, kann man mit dem Arzt wieder Rücksprache halten und weitere Maßnahmen ergreifen. Es ist wissenswert das circa 50 Prozent der Frauen schon nach drei Monaten schwanger sind.

Nach sechs Monaten sind circa 75 Prozent der Frauen schwanger und nach einem Jahr sind circa 90 Prozent der Frauen schwanger. Daher sollte man nicht gleich verzagen, wenn es nicht sofort klappt. Bei manchen Frauen, auch wenn sie keine körperlichen Einschränkungen haben, ist es etwas schwieriger schwanger zu werden. Hat man Bedenken, kann man diese immer mit dem Arzt besprechen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5.00 von 5)
Loading... 1 Bild © PhotographyByMK – Fotolia.com
2 Bild + Titelbild © stadtratte – Fotolia.com

Share.

About Author

Auf Familien-News.de werden regelmäßig interessante und aktuelle Beiträge rund um das Familienleben veröffentlicht. Alles was mit Familie und Co. zu tun hat findet man auf unserem Ratgeber.

Leave A Reply