Warum zu viel Zucker dem Körper schadet

0

Oft wird pauschal gesagt, dass Zucker ungesund ist. Dies ist nicht unbedingt immer richtig. Es ist tatsächlich wahr, dass weißer Haushaltszucker der in großen Mengen verbraucht wird ungesund ist. Auch Lebensmittel mit großem Zuckerinhalt, wie Schokolade, Bonbons, Brause und süße Getränke, wie Säfte, Cola und Limonaden in großen Mengen sind ungesund.

Allerdings kommt Zucker auch natürlich in vielen Nahrungsmitteln vor. Ganz besonders der Zucker in Gemüsen und Früchten wird als gesund angesehen und ist sogar wichtig für den Organismus. Welche Auswirkungen hat Zucker auf den menschlichen Körper, insbesondere bei Kindern? Warum ist Zucker so ungesund?

Krank durch Zucker

Dicker Junge isst einen Donut

Zu viel Zucker birgt viele Risiken wie zum Beispiel Übergewicht.

Menschen die ständig große Mengen Zucker zu sich nehmen, können dadurch richtig krank werden. Gewisse Symptome können darauf hinweisen, dass zu viel Zucker gegessen wird. Immer mehr Familien sind davon betroffen.

Chronische Müdigkeit und Depressionen sind oft auf hohen Zuckerkonsum zurück zu führen. Auch Angstzustände können durch zu viel Zucker im Essen entstehen. Aber auch unerklärliche und chronische Darmproblemen, wie Blähungen, Durchfall und Verstopfung können ein Symptom sein, das zu viel Zucker zu sich genommen wird. Das Immunsystem kann ebenfalls angegriffen werden und dann im Ernstfall nicht mehr richtig funktionieren. Dies kann zum Beispiel zu Pilzerkrankungen und anderen Infektionen führen.

Folgende Zuckerliste zeigt Produkte mit ihrem jeweiligen Zuckeranteil:

ProduktMengeWürfelzucker 1 Stück = 3 g
Fruchtsaftgetränke 6 - 30% Fruchtsaftanteil
Capri-Sonne Orange1 Päckchen
200 ml
7
Apfelschorle500 ml10
Apfelfruchtsaftgetränk500 ml15
Nektar 25 - 50 % Fruchtsaftanteil
Aldi Orangennektar500 ml14
Fruchtsaft 100 % Anteil
Apfelsaft / Orangensaft500 ml17
Multivitamin Hohes C500 ml20
Erfrischungsgetränke 3 - 15% Anteil
Bionade Holunder500 ml8
Mineralwasse mit Fruchtgeschmack500 ml1
Cola500 ml18
Limonade500 ml20
Eistee500 ml15
Power Drinks500 ml13
ACE Drink500 ml20
Active O2 Sport Apfel500 ml10
Instant-Eistee500 ml6
Milchgetränke
Danone Actimel Drink Erdbeer100 ml4
Fruchtzwergedrink100 ml5
Müllermilch Banane400 ml16
McDonalds Milchshake Vanille250 ml15
Milchprodukte
Zott Monte Schokomahlzeit55 g2
Fruchtzwerge (weniger süß)50 g2
Dany-Sahne Schokopudding115 g5
Schlemmerjoghurt mit der Ecke125 g7
Müller Froop150 g8
Almighurt150 g8
Ehrmann Fruttaghurt125 g8
Monsterbacke Fruchtquark Erdbeer90 g4
Paula125 g4
Cerealien / Flakes
Dr. Oetker Vitalis60 g6
Kellog's Cornflakes60 g2
Kellog's Toppas60 g4
Kellog's Frosties60 g8
Kellog's Chocos60 g7
Kölln Haferkleie Flocken60 g0
Müsli
Früchtemüsli50 g5
Schokomüsli50 g4
Süßer Brotaufstrich
Marmelade10 g2
Honig10 g3
Schokocreme, z.B. Nutella / Nusspli10 g2
Nutella (Ferrero) 1 Glas400 g72
Gebäck
Waffeln1 Stck. = 42 g4
Kinderschokohörnchen1 Stck. = 42 g3
Madeleines4 Stck. = 50 g5
Frucht-Kinderschnitten Müsliriegel
Kinder Hippo Snack1 Riegel = 20,7 g3
Kinder Pingui1 Riegel = 30 g3
Milchschnitte1 Riegel = 28 g3
Müsliriegel (verschiedene Hersteller)1 Riegel = 25 g3
Kinder Country1 Riegel = 23,5 g5
Knoppers1 Riegel = 25 g4
Süßigkeiten
Duplo1 Riegel = 18,2 g3
Kinderschokolade1 Riegel = 21 g2
Mars1 Riegel = 58 g13
Bounty1 Riegel = 25 g5
Snickers1 Riegel = 60 g11
Milky Way1 Riegel = 25 g6
Hanuta1 Riegel = 20,8 g5
Maoam1 Päckchen = 22 g5
Gummibärchen200 g52
M & M's mit Milchschokolade250 g59
Lakritz100 g31
Lutscher (Chupa Chups)12 g0
Milka Alpenmilchschokolade100 g19
Popcorn20 g4
Ketchup
Aldi (Nord) Delikato100 g7
Heinz Tomatenketchup100 g8
Kraft Ketchup100 g7
Hela Curryketchup100 g10
Quellenangabe: hannover.de

Positive Effekte von Zucker

In der Küche wird Zucker zum Beispiel zum Konservieren von Speisen verwendet. Das beste Beispiel ist hier die Marmelade. Bakterien und Schimmelbildung werden durch den Zucker verhindert. Durch diese antibakterielle Wirkung kann Zucker sogar als Heilmittel verwendet werden. Mit Zucker können Wunden behandelt werden und er kann Infektionen verhindern.

Zucker kann auch innerlich verwendet werden und hier Energie bieten. Dies merkt man zum Beispiel, wenn man Süßes isst wie Schokolade und Traubenzucker. Schon nach einigen Minuten hat man mehr Energie und erlebt sozusagen ein Gefühl des Wohlbefindens. Zucker wird vom Körper schnell aufgenommen und produziert dann große Mengen an Insulin.

Dies mag wohl ab und zu und in kleinen Mengen sogar gesund sein, aber große Mengen von Zucker können zu chronisch hohem Insulinspiegel führen. Dies ist wiederum nicht gesund. Des Weiteren kann Zucker andere Folgen haben und gewisse Krankheiten auslösen.

Die Sucht nach Zucker

Kleine Mengen Zucker sind gesund und größere Mengen Zucker machen krank. Leider hat der Mensch, und darunter vor allem Kinder, oft die Angewohnheit genau die falschen Dinge zu essen, weil sie gut schmecken. Ständig wird nach etwas zu essen gesucht und man greift zu Schokoriegeln, Eiscreme, Gebäck und Kuchen.

Gemüse und Obst ist heutzutage speziell für den Gebrauch gezüchtet. Natürlich enthalten Gemüse und Obst schon eine Grundmenge Zucker. Spezielle Züchtungen sehen aber heutzutage vor, dass das Obst noch süßer ist, weil es sich besser verkauft. Ob Apfel oder Bananen, alles ist süßer. Auch das Getreide das wir essen enthält große Mengen an Kohlenhydraten.

Tatsächlich ist es so, dass viele Menschen von Zucker abhängig sind. Dies führt dazu, dass der Körper an Mangelerscheinungen leidet, denn Vitamine und Mineralien werden nicht in den richtigen Mengen aufgenommen. Dies macht den Körper dann letztendlich krank.

Die Auswirkungen

Kleines Mädchen mit Süßigkeiten auf dem Tisch

Warum zu viel Zucker dem Körper schadet

Zu viel Zucker kann nach längerem Gebrauch dazu führen, dass ein Mensch Diabetes bekommt, oder zumindest übergewichtig wird. Auch die Zähne können angegriffen werden.

Des Weiteren können Sehstörungen auftreten. Experten weisen darauf hin, dass Zucker auch das Herz nachteilig beeinflusst und das Gehirn beschädigt.

Forschungen haben mit Senioren haben ergeben das sich die getesteten Probanden mit viel Zucker im Blut an weniger erinnern konnten als Probanden, die weniger Zucker im Blut hatten. Tests mit Kindern haben ergeben, dass die Lernleistung nachlässt, wenn viel Zucker im Frühstück gegessen wird. Weitere Forschungen sprechen sogar davon, dass Zucker krebskrank machen kann.

Was man tun kann

Es ist wichtig seine Ernährung zu überprüfen und eventuell Änderungen vorzunehmen, um gesünder zu leben. Zucker sollte so weit wie möglich weggelassen werden. Sehr wichtig ist zum Beispiel das Weglassen von zuckerreichen Getränken. Manche Menschen trinken Cola oder Limonaden literweise am Tag. Gehört man zu dieser Gruppe Menschen empfiehlt es sich, von süßen Getränken auf Wasser umzusteigen. Auch Bonbons, Brause und Schokolade sollte nicht täglich und schon gar nicht in großen Mengen gegessen werden.

Wer eine Diät macht sollte wenigstens eine Zeit lang 30 bis 60 Tage ganz von diesen Produkten wegbleiben. Danach kann man sich ab und zu einmal mit einer kleinen Menge einer Süßigkeit belohnen. Anstatt einer ganzen Tafel Schokolade kann man nur ein paar Stücke essen. Hilfreich ist das Führen eines Tagebuches, in dem man alle Speisen, und Getränke, die man zu sich nimmt einträgt. Dies hilft Kontrolle zu behalten und gesünder zu essen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5.00 von 5)
Loading... 1 Bild © kwanchaichaiudom – Fotolia.com
2 Bild © Focus Pocus LTD – Fotolia.com

Share.

About Author

Auf Familien-News.de werden regelmäßig interessante und aktuelle Beiträge rund um das Familienleben veröffentlicht. Alles was mit Familie und Co. zu tun hat findet man auf unserem Ratgeber.

Leave A Reply