Gesunde Zähne bei Kindern – das gibt es zu beachten

0

Damit Kinder schöne und gesunde Zähne bekommen und auch behalten ist es wichtig, sehr früh mit der Zahnhygiene zu beginnen. Sobald die ersten Zähnchen zu sehen sind ist es angebracht, diese zu pflegen. In dem Alter von sechs Monaten können die ersten Zähne mit einer weichen Zahnbürste und einfach mit Wasser geputzt werden.

Zahnpasta sollte in diesem Alter noch nicht verwendet werden, weil das Baby die Zahnpasta eher herunterschlucken würde. Im Kleinkindalter können die Kinder ihre Zähne selber putzen, aber trotzdem ist es wichtig, dass die Eltern das richtige Putzen der Zähne überwachen, um Karies zu verhindern. Was man bei der Zahnhygiene von Kindern beachten sollte, damit die Kinder gesunde Zähne haben, kann man hier online nachlesen

Die Zähne kleiner Kinder putzen

Mädchen beim Zahnarzt

Regelmäßige Besuche beim Zahnarzt sind wichtig

Es ist wichtig vor den ersten Zähnen schon mit der Mundhygiene zu beginnen. Um Kariesbakterien zu vermeiden, kann man die Zunge ab und zu mit einem Fingerling sauber machen. Ein Waschlappen kann hierfür auch verwendet werden.

Wenn die Babys noch klein sind, kann man die Zähne auf dem Wickeltisch am besten putzen. Eine Alternative ist es die Kinder beim Zähneputzen auf den Schoss zu nehmen. Mit einem Jahr kann man schon Zahnpasta verwenden. Im Handel sind Kinderzahnpasten erhältlich. Gut sind Zahnpasten die neutral schmecken und keinen süßen Beigeschmack haben. Nur eine kleine Menge der Zahnpasta ist erforderlich. Langsam kann man jeden einzelnen Zahn von beiden Seiten bürsten ohne das Zahnfleisch zu verletzen.

Essen die Kinder am Tisch mit und erreichen das zweite Lebensjahr ist es wichtig die Zähne sogar zweimal am Tag zu putzen. Dabei könnte man einmal am Tag eine Zahnpasta mit Fluorid verwenden. Diese Fluoridzahnpasta kann man sich direkt vom Zahnarzt verschreiben lassen. Natürlich sollte man nicht beides, Zahnpaste mit Fluorid und Fluoridtabletten verwenden, sondern sich nur für eine Methode entscheiden.

Selber putzen

Kleine Kinder möchten ab einem gewissen Alter auch selbst putzen. Aber die Koordination fehlt dabei alle Zähne richtig zu putzen. Zwar kann man die Kinder es erst einmal selbst machen lassen, aber dann muss man im Nachhinein trotzdem noch mal nachhelfen, um sicher zu stellen, dass alle Zähne richtig geputzt sind. Mit der Zeit lernen die Kinder das richtige Zähneputzen.

Es ist wichtig, dass man den Kindern dieses beibringt. Auch wenn die Kinder schon drei oder vier Jahre alt sind, ist es immer noch wichtig das Zähneputzen zu überwachen und zu kontrollieren. Am besten bringt man den Kindern eine Methode bei, bei denen sie erst die Kauflächen und dann die Außenflächen bürsten. Als letztes sind die Innenflächen dran. Alle Zähne werden mit Kreisbewegungen geputzt. Als Hilfe kann man auch die Hand der Kinder führen bis sie selbst in der Lage sind diese Kreisbewegung hinzubekommen.

Welche Zahnbürste ist perfekt für Kinderzähne?

Junge beim Zähneputzen

Für Kinder gibt es spezielle Zahnbürsten

Es ist ganz klar, dass die Kinder eine andere Zahnbürste benötigen als Erwachsene. Schließlich sind auch ihre Zähne kleiner. Es gibt spezielle Zahnbürsten für Babys und dann auch für Kinder.

Kinderzahnbürsten haben in der Regel einen dicken, rutschfesten Griff, sodass die Kinder die Zahnbürste selbst gut greifen können. Für ältere Kinder gibt es wieder andere Zahnbürsten bei denen die Borsten anders gestellt sind. Am besten lässt man sich entsprechend beraten. Erwachsene Zahnbürsten kann dann das Kind zwischen 8 und 10 Jahren gebrauchen. In diesem Alter sind die Kinder natürlich auch schon in der Lage ihre eigenen Zähne zu pflegen obwohl man immer mal kontrollieren sollte, ob die Kinder es auch wirklich machen. Insbesondere dann, wenn die Kinder den Tag über viel Zucker gegessen haben.

Eine elektrische Zahnbürste kann in diesem Alter auch sinnvoll sein da man die Beläge auf den Zähnen mit einer elektrischen Zahnbürste besser entfernen kann. Allerdings muss der Gebrauch einer elektrischen Zahnbürste auch erst einmal gelernt werden, damit die Kinder ihr Zahnfleisch bei zu festem Aufdruck nicht verletzen. Das Wechseln der Zahnbürste sollte nicht vergessen werden. Alle 2-3 Monate mindestens oder wenn sich die Borsten nach außen biegen, ist es Zeit die Zahnbürste zu wechseln.

Der erste Zahnarztbesuch

Sobald die ersten Zähnchen auftauchen sollte man zum Kinderzahnarzt gehen. Der regelmäßige Zahnarztbesuch ist wichtig. Der Zahnarzt kann dabei behilflich sein, die richtige Mundhygiene bei dem Baby anzuwenden, kann aber auch bei regelmäßigen Besuchen die Zahngesundheit überprüfen. Probleme mit den Zähnen können früh erkannt und behandelt werden. Außerdem gewöhnt sich das Kind an den Zahnarztbesuch und entwickelt so meistens keine großen Ängste.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5.00 von 5)
Loading... 1 Bild © puhhha – Fotolia.com
2 Bild © sabine hürdler – Fotolia.co

Share.

About Author

Auf Familien-News.de werden regelmäßig interessante und aktuelle Beiträge rund um das Familienleben veröffentlicht. Alles was mit Familie und Co. zu tun hat findet man auf unserem Ratgeber.

Leave A Reply